Besprechen oder Böten


Die Kunst des Besprechens - Die Heilkraft der Gebete von weisen Frauen


Das Besprechen ist vermutlich die älteste Heilkunst der Welt und wird auch Abbeten, Raten (von "Rat geben"), Beschreien oder Böten genannt.

Schon seit Jahrtausenden heilen die weisen Frauen und Medizinmänner vieler Kulturen durch heilige Gebete. Einige Gebete entspringen dem tibetischen Buddhismus,  einige dem Hinduismus und einige andere dem Christentum. Meist wurde die Kunst des Besprechens von Generation zu Generation, von Mutter auf Tochter weitergegeben. Früher fand man in jedem Dorf eine weise Frau, die  die Gabe hatte, Krankheiten und Warzen durch das Aufsagen von Gebeten oder Sprüchen zu heilen.

Diese Gabe ist nichts "Übernatürliches".

Vermutlich haben alle Menschen diese Gabe als latente Veranlagung. Aber genauso wie jeder Mensch Autofahren oder Singen kann, geht jeder seinen Neigungen und Talenten in unterschiedlicher Weise nach.

Heute können die Gebete von jedem genutzt werden. Die besondere Schwingungsfrequenz der uralten Worte tritt dabei in Resonanz mit der Körperintelligenz der Selbstheilungskräfte, die in jedem Menschen vorhanden ist.


Besprechen von Warzen, Gürtelrose, Neurodermitis, Rheumau.v.a.

Auf Spendenbasis 



Sie sind herzlich willkommen, Kontakt zu mir aufzunehmen.

Einweihung in die Kunst des Besprechens

Meine Einweihung habe ich von einer Kräuterfrau bekommen, die zurückgezogen in der Uckermark lebt. Ich gebe die Gebete und deren Handhabe gern an dich weiter, wenn du dich angesprochen fühlst, anderen zu helfen. Darüber hinaus gibt es keine besonderen Voraussetzungen.
Ferneinweihungen sind auch moeglich.


Energieausgleich 125,00 €


Bitte melde dich telefonisch oder über das Kontaktformular an.